Kindesmissbrauch

☸ڿڰۣ—☸ڿڰۣ ☸ڿڰۣ—☸—☸ڿڰۣ ☸ڿڰۣ—☸ڿ ☸ڿڰۣ—☸

Kindesmissbrauch ist an der Tagesordnung. Ich habe bisher kein Kind und keinen Erwachsenen getroffen, der nicht davon betroffen ist.

Ein Kind ist immer unschuldig.

Jedes Kind hat unabdingbare Bedürfnisse.

Diese Bedürfnisse werden häufig von Erwachsenen für ihre eigenen Zwecke ausgebeutet.

Der Missbrauch hat lebenslängliche Folgen (siehe Traumata).

Die Gesellschaft steht noch immer häufiger auf der Seite der Erwachsenen und beschuldigt das Kind für das, was ihm angetan worden ist.

Die Tatsache der Opferung des Kindes wird nach wie vor geleugnet bzw. verharmlost.

Die Folgen dieser Opferung werden daher übersehen. Das von der Gesellschaft alleingelassene Kind hat keine andere Wahl, als das Trauma zu verdrängen und den Täter zu idealisieren, um zu überleben.

Die Verdrängung führt zu Neurosen, Psychosen, psychosomatischen Störungen, Sucht und zu Verbrechen.

In der Neurose werden die eigentlichen Bedürfnisse verdrängt und verleugnet und statt dessen Schuld- und Schamgefühle, Angst und Depression erlebt.

In der Psychose wird die Misshandlung in eine Wahnvorstellung verwandelt.

In der psychosomatischen Störung wird der Schmerz der Misshandlung erlitten, die unterdrückte Aggression wendet sich gegen den Körper, doch die eigentlichen Ursachen des Leidens bleiben verborgen.

Im Verbrechen werden die Verwirrung, Verführung und die Misshandlung immer wieder ausagiert.

Phantasien stehen im Dienste des Überlebens. Sie helfen, die unerträgliche Realität der Kindheit zu artikulieren und sie zugleich zu verbergen bzw. zu verharmlosen. Ein erfundenes Trauma deckt gewöhnlich ein reales zu.

In Literatur, Kunst, Märchen und Träumen kommen oft verdrängte frühkindliche Erfahrungen in symbolischer Form zum Ausdruck. Nur so werden sie von der Gesellschaft toleriert und geschätzt.

Neue Verbrechen können verhindert werden, wenn die Opfer beginnen zu sehen und dadurch nicht mehr selbst zu Tätern werden. 

Therapie ist nur erfolgreich, wenn die Wahrheit über die Kindheit des Klienten ebenso wenig verleugnet wird, wie darüber, dass er/sie jetzt nicht mehr dieses kleine Kind, sondern ein/e Erwachsene/r und damit selbst für seine Bedürfnisse verantwortlich ist (siehe auch Innere-Kind-Arbeit und Dehypnose).

Die Freie Traumatherapie nach Gabriele Rudolph ermöglicht es, die eigenen Traumata, die im Körper gespeichert sind, zu entdecken, behutsam und wirkungsvoll zu entladen, und zu lernen, wie man die enormen, bisher im Körper blockierten Energien freisetzt, die damit verbundenen chronischen psychosomatischen Beschwerden selbst auflöst. Die klare Unterscheidung von Wirklichkeit und Traum(a) löst den Glauben an eine alte Realität und damit den Zwang, das Trauma zu re-inszenieren.

Satsang hat dabei die Aufgabe, dem Klienten zu zeigen, dass er NICHT mehr dieses kleine, traumatisierte Kind noch die Gefühle ist, die mit der Erinnerung hochkommen (= Desidentifikation, siehe auch Erwachen), und dass alles, was er so verzweifelt im Außen sucht, bereits IST. Sobald dies gesehen wird, ist es nicht mehr nötig, Bestätigung und Liebe im Außen zu suchen, zu erkämpfen oder zu erpressen. Desidentifikation ist hier nicht mit Dissoziation oder Verdrängung zu verwechseln.

Coaching hilft dem Klienten, ein gutes Zustandsmanagement auch in schwierigen Situationen zu bewahren, sein Selbstwertgefühl zu stärken, seine Wünsche, Ziele und Träume in die Wirklichkeit umzusetzen sowie seinen Verstand auf eine konstruktive, liebevolle Art zu nutzen.

Die Wahrheit bzw. das Bewusstsein über Geschehenes und die darüber auftretenden Gefühle transformieren Verachtung in Mitgefühl, Ohnmacht in Liebe und Verantwortungsgefühl.

Nicht das missbrauchte Kind, sondern seine Umgebung ist verrückt. Ein Kind neigt dazu, sich selbst für die Grausamkeit der Eltern zu beschuldigen und den Eltern, die es liebt, die Verantwortung abzunehmen.  

☸ڿڰۣ—☸ڿڰۣ ☸ڿڰۣ—☸—☸ڿڰۣ ☸ڿڰۣ—☸ڿ ☸ڿڰۣ—☸

Mehr zum Thema hier:
"Wie verhindert man die Entstehung von Traumata bei Kindern"

"Lebendigkeit, oder: Das Drama des begabten Kindes"

☸ڿڰۣ—☸ڿڰۣ ☸ڿڰۣ—☸—☸ڿڰۣ ☸ڿڰۣ—☸ڿ ☸ڿڰۣ—☸

Einzel-/Paarsitzung  Sattsang  Workshops   E-Books   Videos   Ausbildung

☸ڿڰۣ—☸ڿڰۣ ☸ڿڰۣ—☸—☸ڿڰۣ ☸ڿڰۣ—☸ڿ ☸ڿڰۣ—☸


Das innere Kind und die Stille | Traumata als Tor zur Freiheit | Beziehung - Wie geht Liebe wirklich?
Der freie Coach - Werde selbst Wegbegleiter | Sei still und lass dich vom Leben beschenken
Den Körper durch Bewusstsein heilen | Bist du es dir wert, glücklich zu sein?
Home | Über Mich | Aktuelles | Kontakt | Lexikon | Impressum